WorldSkills 2022 – Silber für deutschen Fliesenleger

Wieder geht ein Treppchenplatz bei den WorldSkills nach Deutschland. Bei der Weltmeisterschaft der Handwerksberufe in Bozen (Südtirol) setzt sich der deutsche Fliesenleger Yannic Schlachter gegen seine Konkurrenten aus aller Welt durch und belegt mit nur 4 Punkten Abstand zu Platz 1 den 2. Platz in der Kategorie “Wall and Floor Tiling”. Der erste Platz geht an Alexander Gfellner (Österreich), den dritten Platz teilen sich Martin Domanegg (Südtirol) und Seongmin Cho (Korea).

Siegerehrung bei den WorldSkils 2022 – Yannic Schlachter (Mitte) belegt den 2. Platz. Österreichischer Teilnehmer Alexander Gfellner wird Weltmeister.

Der Vize-Weltmeister arbeitet mit Werkzeugen von KARL DAHM

Volle Konzentration bei den Teilnehmern. Im Vordergrund Yannic Schlachter (Team Deutschland) mit dem Meisterzirkel und der Bandsäge von KARL DAHM (im Hintergrund)

Als ein Sponsor der Euro- und WorldSkills stellt die Firma KARL DAHM jedes Jahr den deutschen Teilnehmern professionelle Fliesenlegerwerkzeuge zur Verfügung. Die hochwertigen und präzisen Werkzeuge unterstützen die jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei den komplexen und schwierigen Motiven, die als Werkstück innerhalb von 2 Tagen angefertigt werden müssen. Dabei muss jeder Millimeter sitzen, denn oft entscheiden nur minimale Abweichungen über einen Platz auf dem Treppchen.

WorldSkills 2022 – WM-Vorentscheid findet am Chiemsee statt

Wer darf die deutschen Fliesenleger bei den WorldSkills oder EuroSkills vertreten?

Diese Frage wird jedes Jahr bei der Firma KARL DAHM in Seebruck am Chiemsee beantwortet. In einem 1-wöchigen Wettbewerb treten drei bis vier junge Fliesenleger und Fliesenlegerinnen gegeneinander an, um sich das Ticket für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft zu sichern. Dieses Jahr setzte sich der 23-jährige Fliesenleger Yannic Schlachter gegen seine Kollegen durch und fährt zu den WorldSkills nach Bozen (Südtirol). Dies ist auch seiner Erfahrung zu verdanken. Schlachter wurde bei den EuroSkills 2021 Erster und darf sich seither Europameister nennen. Der junge Fliesenlegermeister aus Albbruck (Baden-Württemberg) ist ansonsten im elterlichen Familienbetrieb tätig.

Yannic Schlachter präsentiert sein Ergebnis des Trainings für die WorldSkills 2022.

Im Wettbewerb gegen Fliesenleger aus aller Welt setzt er sich durch und belegt den zweiten Platz.

Das Werkstück – anspruchsvoll und herausfordernd

Die Fliesenleger mussten in 22 Stunden alle das gleiche anspruchsvolle Werkstück anfertigen. Das Motiv zeigt das Panorama der Dolomiten auf blauem Hintergrund mit Sonne und einer Almhütte im Vordergrund. Zusätzlich war eine kleine Wand mit integrierter Nische zu fliesen. Die Teilnehmer mussten Aluschienen und Kantenschutz einbauen. Der Fußboden des Werkstücks musste ein vierseitiges Gefälle aufweisen, außerdem wurden bei der kleinen Wand großformatige Fliesen verwendet, was eine größere Herausforderung darstellte. Bei dem Motiv sind viele Ecken und Kanten (Berggipfel) sowie Rundungen (Sonne, Wolken) zu erstellen, was hohe Genauigkeit und Präzision erfordert. Schon ein Millimeter Abweichung bedeutet Punktabzug. Fast alle Teilnehmer arbeiten hier mit der KARL DAHM Bandsäge und dem KARL DAHM Meisterzirkel, mit denen solche exakten Schnitte sehr gut gelingen.

Yannic Schlachter belegt den zweiten Platz bei den WorldSkills in Bozen (Italien)

Wir freuen uns mit Yannic über seinen Erfolg und gratulieren auch Alexander Gfellner (Österreich) und Martin Domanegg (Südtirol) sowie Seongmin Cho (Korea) zu Platz 1 und zweimal Platz 3.