Von Köln an den Chiemsee – die Sportwerker kommen mit dem Rad

Zu den diesjährigen KARL DAHM Handwerkertagen am 10. und 11. Mai haben sich die “Sportwerker” zusammen mit Carolin Heuckmann-Wiesinger und Felizitas Heuckmann von KARL DAHM eine besondere Aktion ausgedacht – sie reisen von Köln über 700 km mit dem Rad an!

An den Handwerkertagen reisen die 4 “Sportwerker” Anja Ganser, Thomas Meßner, Andreas Max und und Frank Roß mit dem Rad an – aus Köln. Für jene, die nicht wissen, wo sich unsere Firma befindet, wir sind am untersten Rand von Deutschland, an der Grenze zu Österreich. Wo Köln liegt, muss man den meisten nicht erklären. Wer jetzt die Deutschlandkarte vor Augen hat, kann schon erahnen, dass es sich hier nicht um eine kleine, gemütliche Fahrradtour handelt. Es geht quer durch drei Bundesländer, wobei in Bayern die größte Strecke zurückgelegt werden muss, von 40 Höhenmetern in Köln auf über 540 Höhenmeter in Seebruck.

Radeln für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf

Die Anreise zu den Handwerkertagen zahlt sich gleich doppelt aus, denn für jeden geradelten Kilometer spendet die Firma KARL DAHM 1 €. Die Einnahmen gehen an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. “Es ist unglaublich, dass sich solch wichtige Einrichtungen heutzutage bis zu 50 % aus Spenden finanzieren müssen.” so Felizitas Heuckmann, Prokuristin bei KARL DAHM. “Zusammen mit den Sportwerkern möchten wir die wichtige Arbeit dieser Einrichtung für kranke Kinder und deren Familien ein bisschen unterstützen.”

Wer sind die Sportwerker?

Auch das Equipment ist bereit zur Abfahrt.

Die Sportwerker sind eine gemeinnützige Organisation, 2018 gegründet von den drei bewegungsfreudigen Fliesenlegern Thomas Meßner, Andreas Max und Frank Roß, die ihre sportlichen Ambitionen mit karitativen Zwecken verknüpfen und Gutes tun wollen. Seit ihrer Gründung ist aus den Sportwerkern eine stetig wachsende Gemeinschaft geworden, bei der man auch ohne sportliche Höchstleistungen zu vollbringen, mitwirken kann. Nähere Infos unter http://www.sportwerker.de/

Die Strecke Köln – Chiemsee

Die Radstrecke ist äußerst anspruchsvoll und verlangt ein gewisses Maß an Kondition und Erfahrung. Anders wäre diese Distanz in knapp drei Tagen nicht zu bewältigen. Start ist am 8. Mai um 7:30 Uhr an der Kölner Domplatte. Pünktlich zum ersten Messetag am 10. Mai kommen die Sportwerker voraussichtlich vormittags in Seebruck am Chiemsee an. Sie können das Geschehen auf Facebook live mitverfolgen: https://www.facebook.com/dahm.werkzeuge/

Die Route von Köln nach Seebruck am Chiemsee ist geplant, am 8.5.19 um 7:30 Uhr erfolgt der Start an der Kölner Domplatte

“Wir werden ca. 13 Stunden pro Tag im Wechsel auf dem Rad verbringen” sagt Thomas Meßner und ist zuversichtlich: “Die Räder sind gecheckt, die letzten Vorbereitungen laufen, wir sind bereit und freuen uns auf den Chiemsee. Wir halten Euch zwischendrin über Facebook auf dem Laufenden!”

Die Firma KARL DAHM wünscht eine gute Reise und macht sich für den Empfang am 10. Mai in Seebruck bereit!