Großformat-Workshops am Chiemsee

Großformat-Workshop der Firma Sopro bei KARL DAHM am Chiemsee
Die Teilnehmer des Großformat-Workshops am 27. und 28. Juni bei der Firma Dahm am Chiemsee

Bei strahlendem Sonnenschein und tropischen Temperaturen wurde den Teilnehmern der Großformat-Workshops die Bearbeitung der XXL-Fliesen näher gebracht. Workshop-Veranstalter Sopro Bauchemie zeigte zusammen mit der Firma Karl Dahm in anschaulichen Praxis-Seminaren, dass man keine Angst vor den überdimensionalen Formaten haben muss, wenn man den richtigen Werkzeugen und Materialien vertraut.

Großformat-Aufträge – das Grauen der Fliesenleger

So schön große Fliesen und Platten im verlegten Zustand auch sein mögen, der Weg dorthin ist holprig und anspruchsvoll. “Hier trennt sich die Spreu vom Weizen”, so Karl Dahm Vertriebsleiter Stefan Müllner. Wer Großformate verlegen will, muss sich vor allem trauen. Mit den richtigen Hilfsmitteln wird das Ergebnis dann perfekt. Viele Fliesenleger haben aber noch Bedenken, wenn Sie die Wünsche der Kunden nach Großformaten hören. “Viele sind sich schlichtweg unsicher, was die Verlegung angeht, da man bei XXL-Fliesen Einiges beachten muss, wie zum Beispiel die Vermeidung von Hohllagen und Überzähnen. Wir wollen mit unseren Workshops den Fliesenlegern ein bisschen die Angst vor großformatigen Fliesen nehmen. Noch dazu sind sie eine tolle Möglichkeit, schöne Aufträge an Land zu ziehen und sich von der Masse abzuheben”, so Max Kaiser, Großformat-Experte und Praxis-Trainer bei Karl Dahm.

An zwei Tagen wurden sowohl Grundlagen als auch praktische Tipps für Großformat-Profis vorgestellt.

“Der perfekte Untergrund ist schon die halbe Miete”

Rainer Stroh, Fliesenlegermeister und Fachreferent bei Sopro Bauchemie
Sopro Bauchemie - Untergrundvorbereitung für Großformatverlegung
Ein perfekt vorbereiteter Untergrund ist für die Großformatverlegung ein Muss

Untergrundbearbeitung und -vorbereitung

Die Firma Sopro zeigte zunächst, welche Materialien sich am besten für die Verlegung von Großformaten eignen. “Die richtige Vorbereitung des Untergrundes ist das A und O bei der Verlegung von Großformaten. Die Unterlage muss perfekt vorbereitet sein, das ist schon mal die halbe Miete.” so Rainer Stroh, Fliesenlegermeister und Referent bei Sopro Bauchemie. Von der Estrichverlegung über Spachtelmassen und allgemein die richtige Vorbereitung des Untergrunds, alle wichtigen Themen wurden in Vorträgen und praktischen Beispielen gezeigt. “Sopro bietet die passenden Materialien für die Verlegung von XXL-Fliesen. Estrich, Kleber, Spachtelmasse, wenn hier mit minderwertigen Materialien gearbeitet wird, merkt man das sofort. Das Ergebnis wird einfach nicht perfekt. Bei Großformaten kann dies außerdem böse Konsequenzen nach sich ziehen.” klärt Marco Pistner auf, Fliesenlegermeister und Sopro-Anwendungstechniker. “Mit unseren Produkten ist man auf der sicheren Seite, wenn sie richtig angewendet werden.”

“Die richtigen Werkzeuge erleichtern die Arbeit enorm!”

Stefan Müllner, Vertriebsleiter KARL DAHM

Die richtigen Werkzeuge zur Großformatverlegung

In seinem Fachvortrag zum Thema Werkzeuge für Großformate und die Kantenbearbeitung bringt Stefan Müllner den Teilnehmern Hilfsmittel und Techniken näher, die auf der Baustelle sehr von Nutzen sind. “Die richtigen Werkzeuge sind bei der Arbeit mit Großformaten ein Muss. Die großen Fliesen sind teuer, unhandlich und manchmal auch empfindlich. Oft hat man nur eine Chance, die Fliese auf Anhieb sauber ins Kleberbett zu legen. Wer hier nicht aufpasst und genau arbeitet, hat schon verloren.”

Großformat-Workshop Werkzeuge für Großformate KARL DAHM
Das Buttering-Floating Verfahren ist bei der Großformatverlegung äußerst wichtig, um Hohllagen zu vermeiden.

Ist der Untergrund dann erst einmal perfekt vorbereitet, geht es an die Verlegung der unhandlichen Formate. Schon beim Transport der großen Fliesen zeigen sich die ersten Schwierigkeiten. Karl Dahm hat für diese Situation den neuen Verlegerahmen Big Size konstruiert. Dieser ist eine Weiterentwicklung des Hebe- und Verlegerahmens, der schon seit einigen Jahren im Großformat-Programm der Firma Dahm seinen Platz hat. Der neue Big Size Verlegerahmen verfügt über ein Flexi-Scherensystem, wodurch er flexibel an Plattenbreiten von 70 bis 160 cm anpassbar ist. Der Big Size Verlegerahmen bietet außerdem die Möglichkeit, dass er individuell zusammenstellbar ist. Der Fliesenleger kann zwischen zwei verschiedenen Saughebern auswählen – oder diese ganz einfach am Rahmen kombinieren. Der Kunde kann zwischen dem neuen Pump-Saugheber mit Vierfach-Dichtlilppe oder dem ebenfalls neuen Akku-Vakuum-Saugheber wählen. Letzterer überzeugt durch seine außerordentliche Saugkraft auf allen Oberflächen. (In unseren Praxistests gab es bisher tatsächlich kein Material, auf dem der Akku-Saugheber nicht gehalten hat!). Anspruchsvolle Materialien wie Holzoptik-Fliesen sind also von nun an kein Problem mehr.

Verlegerahmen Big Size von KARL DAHM - Jetzt neu
Verlegerahmen Big Size mit montierten Pump-Saughebern Art. 12290 von KARL DAHM

Kantenbearbeitung mit KARL DAHM und AKEMI

Ein weiteres großes Workshop-Thema war die Kantenbearbeitung- und Verklebung von großformatigen Platten. Vor allem das Schneiden von 2 cm Terrassen- oder Feinsteinzeugplatten stellt oft eine Herausforderung dar. “Zum Schneiden von dicken Terrassen- oder Feinsteinzeugplatten eignet sich unsere Super Cut Steintrennmaschine in Verbindung mit der TerrUltra Diamanttrennscheibe herovrragend. Die Schnittergebnisse sind bisher immer perfekt geworden.” erklärt Tom Holzner, ebenfalls Praxis-Trainer bei KARL DAHM. Der Beispiel-Schnitt im Workshop zeigt es: die Kante der Terrassenplatte ist sauber und gleichmäßig, genauso wie sie sein soll. Die geschnittene Fliese wird anschließend für die Verklebung mit dem AKEMI Colour Bond System vorbereitet. Max Kaiser zeigt die besten Werkzeuge für die Kantenbearbeitung und erklärt, worauf beim Schleifen der Kante zu achten ist: “Die richtige Schleifscheibe ist wichtig und ein Frässchlitten ist unverzichtbar. Nur so wird die Kante perfekt.”

Um die bearbeiteten Kanten anschließend zu verkleben, ist das neue AKEMI Colour Bond System genau das Richtige. AKEMI-Vertreter Olaf Scharfenberg stellt das System vor und gibt Tipps zur perfekten Kantenverklebung. Anschließend dürfen die Teilnehmer selbst Kanten verkleben. “Diese Methode ist neu und das Ergebnis wird damit einfach perfekt”, so Scharfenberg. Die Teilnehmer sind begeistert. “Die Kantenverklebung ist eine schöne Alternative zu den Edelstahl- oder Kunststoffprofilen, die manchmal nicht so ganz dem Geschmack des Kunden entsprechen. Das Colour Bond System bietet über 50 verschiedene Farben, da ist immer der richtige Farbton dabei, der perfekt zur Fliese passt.”

Kantenverklebung mit dem AKEMI Colour Bond System
Kantenverklebung mit dem AKEMI Colour Bond System

Ein gelungener Workshop

Nach zwei Tagen Workshop machen sich die rund 20 Teilnehmer mit neuen Ideen und hoffentlich weniger Bedenken bei der Großformatverlegung wieder auf den Heimweg. “Das Feedback war sehr positiv, wir werden definitiv weiterhin Weiterbildungen und Seminare dieser Art anbieten” wie Stefan Müllner berichtet. “Unseren Partnerfirmen Sopro, Akemi und uns ist es wichtig, das Thema XXL-Fliesen den Fliesenlegern näher zu bringen. Praxis-Seminare sind perfekt, um die vielen Möglichkeiten vorzustellen und Tipps zur Verarbeitung zu geben. Man muss sich einfach trauen, dann ist die Großformatverlegung nur noch halb so wild.”