Spende für den Irmengardhof im Chiemgau der Firma Karl Dahm und Sika Deutschland - Carolin Heuckmann-Wiesinger (Fa. Dahm), Angelika Lorenz (Irmengardhof), Manfred Steinbeißer (Fa. Sika)

Spende für die Björn-Schulz-Stiftung

Die Firmen Sika Deutschland und KARL DAHM sammelten im Rahmen der 29. Handwerkertage 2019 eine Spende für den Irmengardhof in Mitterndorf am Chiemsee.

Der Irmengardhof im Chiemgau ist Teil der Björn-Schulz-Stiftung, die Familien von chronisch kranken Kindern die Möglichkeit bietet, Urlaub vom belastenden Alltag zu machen. Auch viele krebskranke Kinder reisen mit ihren Familien an, um für ein paar Tage auf andere Gedanken zu kommen. Liebevoll eingerichtete Zimmer bieten auch für große Familien ausreichend Platz. Der Hof, der ehemals das Klostergut der Benediktinerinnen war, stand viele Jahre leer, bevor er in mühevollen Umbauarbeiten zu einem Erholungsort für kranke Kinder geworden ist. Der Hof wurde saniert und rollstuhlgerecht umgebaut. “Ohne die Unterstützung der Region und durch Spenden wie diese, wäre dieses Projekt nicht umsetzbar gewesen” so Angelika Lorenz, Mitarbeiterin der Björn-Schulz-Stiftung.

Besonders wichtig sind die Kontakte, die die Eltern der Kinder mit anderen Eltern knüpfen können.” So Lorenz. Den Eltern wird hier vermittelt, dass sie nicht alleine sind. Für die Familien der kranken Kinder ist es oft gar nicht möglich, normal in den Urlaub zu fahren, da in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung nicht die erforderlichen Einrichtungen für die Pflege der Kinder vorhanden sind. Im Irmengardhof bei Gstadt am Chiemsee wurden die Zimmer hier extra mit breiten Türen, Pflegebetten und allem, was man für die Versorgung der kranken Urlauber benötigt, eingerichtet. Speziell geplante Ausflüge und Veranstaltungen gehören auch zum Urlaubsprogramm. Außerdem werden die Familien jederzeit professionell betreut. Die wunderschöne Chiemgau-Region ist der perfekte Standort für dieses Projekt.

Handwerkertage Spendenprojekt

Die Firma Sika Deutschland ist langjähriger Mitaussteller bei den KARL DAHM Handwerkertagen. Jedes Jahr wird ein neues Spendenprojekt ausgesucht, für das die Gäste und Kunden immer bereitwillig sammeln. “Wir haben bereits 2015 für den Irmengardhof an den Handwerkertagen Spenden gesammelt, da uns das Projekt damals schon sehr nahe ging. Dieses Jahr haben wir uns wieder dafür entschieden. Wir möchten diese Familien gerne mit einer kleinen Spende unterstützen.” So Manfred Steinbeißer von Sika Deutschland. “Man nimmt vieles immer als selbstverständlich hin, wie z. B. einfach mal eine Woche in den Urlaub fahren. Aber für diese Familien ist das ein sehr umfangreiches Projekt, das viel an Planung und Zeit beansprucht. Und es ist eben oft auch gar nicht möglich.” So Carolin Heuckmann-Wiesinger von KARL DAHM.

Bei uns können sowohl die Eltern, als auch die Kinder entspannen und für ein paar Tage die Sorgen aus dem Kopf vertreiben. Wir machen mit den Familien Ausflüge, die Kinder sollen was erleben, mal etwas anderes als ein Krankenzimmer sehen. Außerdem stehen die Familien unter ständiger psychosozialer Betreuung. Reden ist sehr wichtig und tut der Seele gut. Das nimmt Einem viel an Anspannung und Angst.” So Angelika Lorenz. Der Hof bietet einen barrierefreien Zugang zum Chiemsee, einen Bolzplatz, einen Platz für Lagerfeuer, sowie 24 komplett ausgestattete Zimmer mit Bad und WC. Zusätzlich bietet der Irmengardhof Platz für Tagungen, Seminare und Versammlungen von Personen, die an Betreuungs- und Behandlungsprozessen der Kinder beteiligt sind. Das Projekt finanziert sich zum größten Teil aus Spenden.

Sie möchten die Björn-Schulz-Stiftung mit einer Spende unterstützen? Hier erfahren Sie mehr über das Projekt und den Irmengardhof in Mitterndorf.